next up previous contents
Next: RTP - Realtime Transport Up: Protokollbeschreibungen und Portlisten für Previous: RPC - Remote Procedure   Contents

rsync

rsync ist ein Programm, um Daten über langsame Netzwerke zu synchronisieren. Es verwendet einen ausgeklügelten Algorithmus, um nur die Differenzen zu übertragen und dadurch Bandbreite zu sparen. rsync kann zusammen mit rsh oder ssh verwendet werden. Zudem gibt es rsyncd, einen eigenen rsync-Server. Bei der Übertragung von vertraulichen Daten sollte unbedingt ssh verwendet werden.

rsyncd verwendet TCP-Port 873. Die Sicherheitsrisiken und Eigenschaften von rsh werden in Kapitel sec:r-Befehle, besprochen. Der rsync-Client unterstützt den Einsatz von HTTP-Proxies (der Proxy muss dazu Verbindungen zu Port 873 herstellen können). ssh wird in Kapitel sec:SSH beschrieben. Das rsync-Protokoll lässt sich einfach über Proxies führen. NAT kann zusammen mit dem rsync-Protokoll problemlos verwendet werden.

Richtung Proto- Port
Status
Anmerkung
Client Server koll Quelle Ziel
 
         
 
>   TCP 1024: 873
NEW, ESTABLISHED
Client Anfrage
  < TCP 873 1024:
ESTABLISHED
Server Antwort


next up previous contents
Next: RTP - Realtime Transport Up: Protokollbeschreibungen und Portlisten für Previous: RPC - Remote Procedure   Contents
Ernst Pisch 2003-05-17