next up previous contents
Next: rexec Up: Protokollbeschreibungen und Portlisten für Previous: REMOTE, RCMD und RCONSOLE   Contents

RemoteView

RemoteView ist ein Produkt, welches bei Intel-Servern von Fujitsu-Siemens eingesetzt wird. Ein spezielles 'RSB-Board' ermöglicht den Zugriff auf die Maschine selbst im ausgeschalteten Zustand. Man kann damit den Server aus der Ferne ein- oder ausschalten, BIOS-Einstellungen durchführen, sich das aktuelle Bild der Konsole anzeigen lassen, etc. Die Verbindung des RemoteView-Frontends und des Servers kann über LAN oder auch über eine Modemstrecke erfolgen. 'RomPilot' (eine Funktion des BIOS) kann per SNMP Traps an das Frontend senden. Dafür wird standardmäßig UDP-Port 9162 verwendet. Die Telnet-Verbindung zum RSB-Board erfolgt über TCP-Port 2307. Die Telnet-Verbindung kann über SSL gesichert werden. Es ist auch möglich, eine Verbindung über einen Webbrowser herzustellen.

Richtung Proto- Port
Status
Anmerkung
Client Server koll Quelle Ziel
 
         
 
>   TCP 1024: 2307
NEW, ESTABLISHED
RemoteView-Frontend -> Server
  < TCP 2307 1024:
ESTABLISHED
Serverantwort
  < UDP 1024: 9162
SNMP-Trap von Server zum RemoteView-Frontend

Der Einsatz eines generischen Proxy ist möglich. Es kann auch NAT verwendet werden, allerdings muss das NAT-System in der Lage sein, eintreffende SNMP-Traps an den Rechner mit dem RemoteView-Frontend weiterzuleiten.37


next up previous contents
Next: rexec Up: Protokollbeschreibungen und Portlisten für Previous: REMOTE, RCMD und RCONSOLE   Contents
Ernst Pisch 2003-05-17